30. Vienna City Marathon

30. Vienna City Marathon 42,195km

Zum 30. Vienna City Marathon am 14. April 2013 erwartet meine Frau und mich Wien mit strahlendem Sonnenschein.

30. Vienna City Marathon

Vor dem Start – noch etwas relaxen.

Marathontraining

Hinter mir liegen 10 Wochen Vorbereitung auf meinen zweiten Marathon. Tom Barwicki, ein Extrem-Triathlet und mehrfacher Finisher des Ironman Hawaii erstelle mir einen Trainingsplan, den ich ohne Probleme durchziehen konnte. An dieser Stelle DANKE an Herrn Barwicki für die Zeit und die vielen hilfreichen Tipps!

 Trainingsverletzung

Leider holte ich mir ausgerechnet am letzten Sonntag vor dem Vienna City Marathon eine Zerrung im rechten Oberschenkel, was sich trotz Massagen und Behandlung mehr auswirken sollte als gedacht.

 Geplante Zielzeit

Meine geplante Zeit für die 42,195km war 03:55:00h worauf auch der ganze Trainingsplan ausgelegt war. Im Schnitt bedeutet das eine Pace von 05:33 Minuten je Kilometer.

 Haile Gebrselassie auf Messe

Am Freitag vor dem Marathon holten wir meine Startunterlagen ab und trafen, wie bereits letztes Jahr, den wohl bekanntesten Langstreckenläufer Haile Gebrselassie auf der Messe. Haile Gebrselassie startete am Sonntag auf die Halbmarathonstrecke und absolvierte die 21,1km in 61 Minuten.

Ein wahnsinniges Tempo – kaum vorstellbar … eine Pace von 02:53 Minuten je Kilometer – da können viele Fahrradfahrer nicht mithalten.

Zwischenstopp bei Perserkatzen vom Taubertal in Wien

Am Samstag besuchten wir unsere zwei Mäuse Dolce & Gabbana und Donatella Versace aus unserem D-Wurf, die in Wien bei einer sehr netten Familie in einem super Umfeld leben. Anschließend besuchten wir eine Ragdoll Katzenzüchterin.

 14.04. Marathon! Es geht los!

Sonntag 14.04.2013 und wie bereits bei meinem ersten Marathon strahlte die Sonne von Himmel und es sollte wieder warm werden. Ja – mein bekanntes Problem … Sonne + Wärme …

Auf warmes Wetter konnte ich mich, in den bisher kalten Frühjahr, im Training nicht vorbereiten. So wurde der Marathon der erste Lauf bei warmen Temperaturen in diesem Jahr.

Start des 30. Vienna City Marathon

09:00 Uhr es geht los. Die ersten 10km der übliche Kampf durch die Läufermasse bis sich das Feld etwas auseinandergezogen hatte. Bereits hier gab es unter den Läufern erste Ausfälle. Viele bekamen Wadenkrämpfe und einige gaben bereits auf. Bei km 14 ereilte mich ebenfalls ein Wadenkrampf über den ich sehr erstaunt war, da ich in den ganzen Trainingsläufen – darunter auch Läufe über 30km – keinen einzigen Wadenkrampf hatte. Da ich Wadenkrämpfe „auslaufe“ und nicht stehen bleibe, hielt dieser mich nicht sonderlich auf.

30. Vienna City Marathon

Schwedenplatz ca. km 9

Auf der Marathonstrecke

Schwedenplatz, Mariahilfert Straße, Rathaus, vorbei am Heldenplatz – das Ziel für die Halbmarathonläufer und nach weiteren 21,1km auch das Ziel der Marathonläufer – … ES LÄUFT … Pace 05:33 Min./km … perfekt … bis km 25, ein kurzer Spurt um eine kleine Läufergruppe zu überholen und „waaaahhhhh“ mein rechter Oberschenkel. Verdammt … „das war´s“ dachte ich. Warm, Sonne, noch 17km bis zum Ziel und nun noch Schmerzen im rechten Oberschenkel.

In meinem Kopf schwirrten die Gedanken … zwei Optionen – aufgeben oder langsamer weiterlaufen. Ich entschied mich für letztere Option (ja, bei Schmerzen unvernünftig und ich kann es niemanden raten).

30. Vienna City Marathon

Rathausplatz, kurz nach der Mariahilfert Straße. ~km 19,5 – noch läuft alles wie geplant.

Rathausplatz, kurz nach der Mariahilfert Straße. ~km 19,5 – noch läuft alles wie geplant.

An meine geplante Zeit war nicht mehr zu denken, denn der Oberschenkel zwang mich langsamer zu laufen und auch drei kurze Gehpausen einzulegen um den Oberschenkel zu lockern.

Lauda läuft auf??

Bei km 37 spricht mich ein Herr von hinten an:

„Vom Taubertal – woher kommen Sie?“ – auf der Rückseite meines Shirts steht Werbung für die Cattery Perser vom Taubertal meiner Frau.

Ich drehe mich um und sehe einen älteren Herrn mit ETSV Lauda Aufdruck auf seinem Shirt.

Wir wechselten noch zwei Sätze und in meinem Kopf gibt es nur noch einen Gedanken:

„Es kann NICHT sein, dass mich ein älterer Herr aus Lauda auf die letzten 5km einholt und noch vor mir über die Ziellinie läuft .“ – dieser Gedanke verdrängte alle anderen und trug mich die letzten 5km bis ins Ziel.

Sehr geehrter Herr Faust (Starternummer 35178), sollten Sie diese Zeilen lesen, bitte verstehen Sie es nicht falsch – ich habe IHNEN die letzten km zu verdanken! Danke hierfür und Gratulation zum Finishing des Marathon!

Route 30. Vienna City Marathon

Vienna City Marathon finnished

Wieder etwas enttäuscht, da ich meine geplante Zeit wieder nicht erreicht habe, aber Glücklich ins Ziel gekommen zu sein, was an diesem Tag nicht allen vergönnt war. Gerade auf den letzten 10km lagen einige erschöpft Läufer neben dem Weg – die Sonne und die Wärme dürften daran einen großen Anteil gehabt haben.

42,195km gefinished! Yes! Sch*iß auf die Zeit! Im Ziel! „Oh ein Clown“ (gleich mehr zu dem Clown)

Gedanken nach dem Marathon

Auf dem gelben Teppich im Heldenplatz, ca. 50m vor dem Ziel, hat es in meinem Kopf klick gemacht :

„Nun bin ich 42km durch eine wunderschöne Stadt gelaufen und habe von Wien nichts wirklich mitbekommen. Weder von den Sehenswürdigkeiten, noch konnte ich etwas von der Atmosphäre (über hunderttausend Zuschauer machten richtig Party entlang der Strecke) mitnehmen. Und wieso? Weil ich auf meine Wunschzeit fixiert war!“

 Wie geht es weiter mit dem Marathon?

Nicht noch einmal! Den nächsten Marathon, den ich in München im Oktober laufen werde, werde ich ohne vorgenommene Zielzeit laufen und den Lauf dafür genießen. Das Laufen, das Publikum, die Stadt, die Atmosphäre und und und … statt ständig auf die Uhr sehen, ob man noch im Zeitrahmen liegt um seine Zielzeit zu erreichen – Stress – als hätte man im Alltag nicht schon genug davon.

Aber nicht nur ich und die Läufer auf der Strecke haben einen Marathon hinter sich – nein, auch Andrea, die fleißig von U-Bahnstation zu U-Bahnstation hangelte um an allen Ecken und Enden wunderschöne Bilder zu machen!

In Erinnerung bleiben werden mir auch die zwei CliniClowns, die alle Läufer ein paar Meter vor dem Ziel noch einmal ein Lächeln ins Gesicht zauberten. Mehr über die ClinicClowns und ihre Arbeit finden Sie hier http://www.vom-taubertal.de/blog/ und hier http://www.cliniclowns.at .

 Die nächsten Marathontermine – ja, die stehen schon?

13.10.2013 28. München Marathon
13.04.2014 31. Vienna City Marathon (Startnummer: 1496)

Hier noch ein paar Zahlen zu 30. Vienna City Marathon:

Anzahl Starter:
Marathon (42,195km): 10.510
Halbmarathon (21,1km): 14.907
Staffelmarathon: 12.556 (=3.139 Teams)
Coca-Cola 4.2 (4,2km): 1.743
Coca-Cola 2.0 (2km): 1.241
Gesamt 40.957

Urkunde 30. Vienna City Marathon 42,195km 14.04.2013

Zu über 450 Bildern vom 30. Vienna City Marathon, die meine Frau fleißig geschossen hat.