22. ebm-papst Marathon in Niedernhall

22. ebm-papst Marathon in Niedernhall

Mein Ziel 2017 ist es am 07.10.2017 bei den Tauberal100 die 71km von Rothenburg ob der Tauber nach Tauberbischofsheim durch das Liebliche Taubertal zu laufen.

Am Start des 22. ebm-papst Marathon

Am Start des 22. ebm-papst Marathon

Auf meinem 8wöchigen Trainingsplan stehen im September 3x die Marathondistanz von 42,195km alternativ 4,5h Dauerlauf am Stück. So passte der 22. ebm-papst Marathon perfekt in den Trainingsplan.

Am 01.09. lief ich meine erste Marathondistanz von Niederstetten nach Blaufelden und über Umwege wieder zurück in einer Zeit von 04:09:15
Wen die Strecke interessiert – hier der Link:
https://connect.garmin.com/modern/activity/1953323753

Ziel für den ebm-papst Trainingsmarathon

Das Ziel für den 22. ebm-papst Marathon war dank den vielen Höhenmetern in den Weinbergen in einer Zeit von 04:10:xx – 04:20:xx anzukommen. Der Lauf sollte keinen Muskelkater hinterlassen, damit ich die Folgewoche weitertrainieren kann und nicht pausieren muss. Daher reihte ich mich im letzten Drittel des Starterfeldes ein. Um die Zeit zu laufen, bräuchte ich ein Pace von 05:55 – 06:05 Min./km . Zuvor lagerte ich meine Tauschkleidung noch im Zelt meines Arbeitsgebers GEMÜ wo noch ein Gruppenbild auf dem Plan stand.

Das Wetter war, im Gegensatz zum letzten Jahr mit +30 Grad auf der Strecke, MEIN Laufwetter – kühl und bewölkt.

Andrea hat wieder viel wundervolle Bilder vom Event geschossen

Andrea hat wieder viel wundervolle Bilder vom Event geschossen

Als der Startschuss fiel, glaubte ich meinen Augen nicht zu trauen – das gesamte Starterfeld sprintete los … ich lies mich kurz mitreisen, als mir die Uhr aber eine Pace von unter 05:10 Min./km anzeigte, zog ich die Handbremse.

Einmal durch Niedernhall in Richtung Künzelsau, wo ich auf den 4h Zugläufer Reinhold Balbach – ein Marathonurgestein aus Niederstetten – auflief. Da es gut lief, beschloss ich für mich eine Weile mit Reinhold und seiner Gruppe mitzulaufen.

Blick in Richtung Künzelsau

Blick in Richtung Künzelsau

Kurz vor Künzelsau links weg in die Weinberge – oben auf der Höhe den wunderschönen Ausblick über das Kochertal genießen … es läuft.

Blick in Richtung Niedernhall

Blick in Richtung Niedernhall

Irgendwann bei km 12 machten sich meine Oberschenkel bemerkbar, denen die 4x 2.500m Intervalle vom Mittwoch und die 15km vom Donnerstag in den Knochen steckten und ich hatte Bedenken an Reinhold dran bleiben zu können.

Hauptsitz meines Brötchengebers - bis morgen

Hauptsitz meines Brötchengebers – bis morgen

So ging es Richtung Weißbach und von dort ging es, statt wie letztes Jahr über die Landesstrasse, nach Forchtenberg den Berg hoch … wow der hat Kraft gefressen – und dann dieses leidige Bergab laufen … das mag ich gar nicht, da ich nicht gerade zu den leichten Läufern gehöre.

Durchpusten und DRINGEND auf Stop drücken ;)

Durchpusten und DRINGEND auf Stop drücken 😉

Zwischen Forchtenberg und Ernsbach hatte ich einen kleinen Vorsprung vor der 4h Gruppe und laberte die ganze Strecke mit einem Läufer aus Stuttgart. Irgendwann kurz vor Ernsbach schloss Reinhold mit seinen zwei „Mädels“, die er super ins Ziel brachte, wieder auf und so ging es gemeinsam zurück nach Niedernhall.

Das Ziel naht

3-4km vor dem Ziel setzte ich mich etwas von der 4h Gruppe ab, da ich einfach den Rest in meinem Tempo laufen musste. Und da war dann auch schon Niedernhall. Nochmal einen Anstieg hoch und es ins Ziel dann „laufen“ lassen.

Dicke Backen ^^

Dicke Backen ^^

Zielzeit 03:58:21 nicht gerade das, was ich eigentlich wollte – eigentlich war dies für einen reinen Trainingslauf viel zu schnell 😉

GPS Aufzeichnung des 22. ebm-papst Marathon

Ergebnis:

Platz (M/W): 61
Platz (AK): 12
Platz (Gesamt): 63
Zielzeit (Netto): 03:58:21
Zielzeit (Brutto): 03:58:31

Urkunde 22. ebm-papst Marathon

After 22. ebm-papst Marathon

Nach dem Rennen ging es zurück zum GEMÜ Zelt. Hier warteten dank Hella Woitalla – unserer Firmen Eventmanagerin – neben Erfrischungen auch zwei Physiotherapeutinnen die sich meiner Füße und Waden annahmen und diese ordentlich durchkneteten – was für eine Wohltat!

Die Damen haben ganze Arbeit geleistet!

Die Damen haben ganze Arbeit geleistet! DANKEEE!

One Comment
  1. Pingback: 22. ebmpapst Marathon in Niedernhall - steide-runners mit am Start

Comments are closed.